Ford-ST-Shop.com - Performance- und Tuningteile für ST und RS Modelle



Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 69

Thema: Wer hat vom Original-Fahrwerk auf das Bilstein B12-ProKit gewechselt?

  1. #1
    Grünschnabel
    Registriert seit
    18.11.2011
    Beiträge
    65
    Bedanken
    1
    0 Danke in 0 Beiträgen

    Wer hat vom Original-Fahrwerk auf das Bilstein B12-ProKit gewechselt?

    Hallo zusammen,

    ich suche Leute, die vom original Fahrwerk auf das Bilstein B12-ProKit gewechselt haben, und mir ihre Erfahrungen mitteilen können:

    - wie ist der Vergleich bezüglich Härte, Altagstauglichkeit, Bodenhöhe zu dem Original ST Fahrwerk?
    - sind beim B12 die B4, B6, oder B6 Dämpfer mitgeliefert?
    - sind die Federn die Eibach ProKit -25mm?


    Danke

  2. #2
    Wahnsinniger Avatar von harm
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.814
    Bedanken
    6
    128 Danke in 100 Beiträgen
    1) straffer, aber absolut alltagstauglich - das wohl moderateste Sportfahrwerk, trotzdem klebt es wie Sau. Hart ist nicht unbedingt schneller - außer aufm Hockenheimring.
    2) Das hängt vom Auto ab, es sind B6 oder B8-Dämpfer. Beim ST sind es die B6, beim Mazda 6 MPS bekommt man zB die B8-Dämpfer
    3) ja

  3. #3
    Möchtegern Avatar von julian87
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Öhringen
    Beiträge
    329
    Bedanken
    1
    6 Danke in 6 Beiträgen
    kann meinem vorredner nur beipflichten. absolut perfekter mittelweg aus sport und komfort.
    Mongoose Downpipe ~ Milltek 200Zellen ABE-Kat ~ Milltek ESD mit VSD
    Airtec Gen.3 LLK ~ RS-Luftfilterkasten inkl. K&N X-Stream
    Autotech JWR55 (Stage 2)
    Elevate Drehmoment Stütze
    Bilstein B12 Pro-Kit ~ OZ Ultraleggera 8x18"
    Recaro Sportster CS mit SAB - Kunstleder/Dinamica

  4. #4
    Wahnsinniger Avatar von STflip
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    1210 Wien
    Beiträge
    1.581
    Bedanken
    64
    44 Danke in 40 Beiträgen
    Hab's auch verbaut und würde es jederzeit wieder kaufen! Ansonsten hat "harm" schon alles gesagt.


  5. #5
    Wahnsinniger Avatar von harm
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.814
    Bedanken
    6
    128 Danke in 100 Beiträgen
    Nachtrag zum Thema "Bilstein-Qualität":
    auf die Storys von klappernden Gewindefahrwerksdämpfern brauchst du in diesem Fall nix geben, die Dämpfer haben (in meinem Fall) jegliche Qualitätserwartungen absolut erfüllt.
    Ich hab die bei 160.000 Km eingebaut (mit H&R-Federn), und nach insgesamt 120.000 Km mit den und im Anschluss mit Serienfedern waren die Dämpfer rundum lt. ADAC-Prüfstand noch nahezu auf werksneuen Werten. Überhaupt keine Ermüdung festzustellen - wohingegen die Seriendämpfer bei 160.000 Km (als sie rausgeschmissen wurden) schon spürbar nachgelassen hatten.

    /Ich kann hier natürlich nur für mich sprechen.

  6. #6
    Grünschnabel
    Registriert seit
    18.11.2011
    Beiträge
    65
    Bedanken
    1
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Zitat Zitat von harm Beitrag anzeigen
    1) straffer, aber absolut alltagstauglich - das wohl moderateste Sportfahrwerk, trotzdem klebt es wie Sau. Hart ist nicht unbedingt schneller - außer aufm Hockenheimring.
    2) Das hängt vom Auto ab, es sind B6 oder B8-Dämpfer. Beim ST sind es die B6, beim Mazda 6 MPS bekommt man zB die B8-Dämpfer
    3) ja

    • Straff und alltagstauglich klingt ja schon fast zu gut, da das nicht einfach miteinander zu kombinieren ist




    • Wie sieht es denn mit "Komfort" aus? Ist es ähnlich komfortabel wie das Serienfahrwerk, oder wird die Karroserie bei jeder kleinen Bodenwelle durchgeschüttelt?



    • Seh ich das richtig, das das B12 nur 1cm tiefer ist als Serie, da die Eibach ProKit -25mm Federn verbaut sind und die Serie ja -15mm tiefer ist? Senkt das Fahrwerk sich nachträglich noch stark?




    • Kann bitte jemand mal Bilder von seinem ST mit B12 posten, damit ich mir ein Bild von der Bodenhöhe machen kann?


    Das wäre super!

  7. #7
    Möchtegern Avatar von Schwitzmulch
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Datteln
    Beiträge
    240
    Bedanken
    15
    9 Danke in 9 Beiträgen
    Hab ich das richtig verstanden das man auch nur die Dämpfer mit zb. H&R Federn fahren kann?
    Was kosten die Dämpfer und wo bekommt man sowas?

  8. #8
    Wahnsinniger Avatar von harm
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.814
    Bedanken
    6
    128 Danke in 100 Beiträgen
    Klar kannst du auch andere Federn fahren.

    Ich hab's selber gemacht weil Eibach nicht lieferbar war zu der Zeit, und es war eine schlicht dumme Entscheidung.

    Mit H&R war der Wagen so Hart&Rappelig dass er auf der Autobahn nicht mehr schön war, und auf buckeligen Landstraßen viel zu unruhig. Im Endeffekt hab ich die Federn rausgeschmissen und Serienfedern eingebaut - damit war ich SCHNELLER auf meinen Heimstrecken unterwegs, weil der Wagen viel mehr Ruhe hatte und Unebenheiten einfach weggebügelt hat.

    Die Eibach-Federn im Kit sind allerdings speziell auf die Dämpfer abgestimmt, das lohnt schon das Paket als ganzes zu nehmen.

    ---

    Der ST geht 25 mm tiefer gegenüber seiner Ausgangshöhe, an nem normalen Focus wären das 40er-Federn.
    Aber Achtung, die Federn sind NICHT für den normalen Focus, die ST-Federn (die man ja auch ohne Dämpfer bekommen kann) unterscheiden sich von allen anderen Focus-Federvarianten.

    ---

    Komfortabel-Straff geht durchaus....Ich hab ja nicht gesagt er sei komfortabel, sondern er sei noch komfortabel GENUG. Mein Winterauto, DAS ist Komfortabel - im Vergleich zu jeder ST-Variante.
    Die Alltagstauglichkeit würde das B12-Fahrwerk vielleicht im hintersten Brandenburg einschränken, DA wäre es zu straff

  9. #9
    Grünschnabel
    Registriert seit
    18.11.2011
    Beiträge
    65
    Bedanken
    1
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Zitat Zitat von harm Beitrag anzeigen
    Klar kannst du auch andere Federn fahren.

    Ich hab's selber gemacht weil Eibach nicht lieferbar war zu der Zeit, und es war eine schlicht dumme Entscheidung.

    Mit H&R war der Wagen so Hart&Rappelig dass er auf der Autobahn nicht mehr schön war, und auf buckeligen Landstraßen viel zu unruhig. Im Endeffekt hab ich die Federn rausgeschmissen und Serienfedern eingebaut - damit war ich SCHNELLER auf meinen Heimstrecken unterwegs, weil der Wagen viel mehr Ruhe hatte und Unebenheiten einfach weggebügelt hat.

    Die Eibach-Federn im Kit sind allerdings speziell auf die Dämpfer abgestimmt, das lohnt schon das Paket als ganzes zu nehmen.

    ---

    Der ST geht 25 mm tiefer gegenüber seiner Ausgangshöhe, an nem normalen Focus wären das 40er-Federn.
    Aber Achtung, die Federn sind NICHT für den normalen Focus, die ST-Federn (die man ja auch ohne Dämpfer bekommen kann) unterscheiden sich von allen anderen Focus-Federvarianten.

    ---

    Komfortabel-Straff geht durchaus....Ich hab ja nicht gesagt er sei komfortabel, sondern er sei noch komfortabel GENUG. Mein Winterauto, DAS ist Komfortabel - im Vergleich zu jeder ST-Variante.
    Die Alltagstauglichkeit würde das B12-Fahrwerk vielleicht im hintersten Brandenburg einschränken, DA wäre es zu straff

    Damit ich dich richtig verstehe:

    Fazit:

    1. ProKit mit Eibach kaufen, da H&R zu hart und scheiße
    2. Die Eibach Federn im ProKit sind nicht die gleichen Federn, wie jene Eibach ProKit Federn die ich einzeln kaufen kann, und dir mit 25mm Tiefe angegeben sind?
    3. Geht man mit dem B12 wirklich nochmals 25mm runter? also vom Serien ST aus betrachtet wäre das 40mm ja? ufff. Da schleift doch wieder nur die Schürze oder?
    Ich dachte das wären 25mm insgesamt und nicht 40mm Tiefe. Oder versteh ich das grade falsch?


    • Da Du einen direkten Vergleich hast zwischen Serie und B12: Wieviel "%" geht im Vergleich zum Standardfahrwerk verloren deiner Einschätzung nach?
    • Bei Bilstein steht mit Tüv Gutachten: Also muss es noch eingetragen werden nach dem Umbau?


    Ich danke

  10. #10
    Wahnsinniger Avatar von harm
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.814
    Bedanken
    6
    128 Danke in 100 Beiträgen
    Du verstehst das falsch.
    Der ST geht mit dem Federkit oder dem Fahrwerk (welches mit den gleichen Federn kommt) um 25 mm gegenüber dem Serienzustand des ST runter. Er ist dann 40 mm tiefer als ein NORMALER Focus 2.0 zB.
    Die Höhe ist durchaus noch alltagstauglich, man muss nur ne Spur vorsichtiger sein.

    JEDES Fahrwerk MUSS eingetragen werden, da sich Fahrzeughöhe und Beladung idR ändern, und die meisten Fahrwerksänderungen sind eh abnahme- und eintragungspflichtig. Ist schließlich sicherheitsrelevant.

    Und ne prozentuale Einschätzung...uff. Schwer.
    Die Seitenneigung nimmt ab, aber der Wagen hoppelt bei Bodenwellen in Kurven zB nicht (das hatte ich mit H&R, sehr unangenehm und verlangsamend).

    Ich weiß nicht mehr wie der Wagen mit absolutem Serienfahrwerk fährt, hab schon zu lange Bilstein und alles von Powerflex drin.

  11. #11
    Wahnsinniger Avatar von STflip
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    1210 Wien
    Beiträge
    1.581
    Bedanken
    64
    44 Danke in 40 Beiträgen
    Habe seit ca. einem 1/2 Jahr das B12 verbaut (Fotos heute gemacht)!







  12. #12
    Moderator Avatar von ThiliST
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    2.156
    Bedanken
    37
    112 Danke in 87 Beiträgen
    geht ein Fahrwerk nicht noch tiefer als nur die 25mm ??

  13. #13
    Wahnsinniger Avatar von harm
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.814
    Bedanken
    6
    128 Danke in 100 Beiträgen
    Türlich gehts tiefer wenn du ein tieferes kaufst. Und wenn du eins kaufst was 25 mm runtergeht gehts 25 mm runter und nicht tiefer.

    Wasn das für ne Frage?

  14. #14
    Moderator Avatar von ThiliST
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    2.156
    Bedanken
    37
    112 Danke in 87 Beiträgen
    Zitat Zitat von harm Beitrag anzeigen
    Der ST geht mit dem Federkit oder dem Fahrwerk (welches mit den gleichen Federn kommt) um 25 mm gegenüber dem Serienzustand des ST runter
    Eine ganz normale Frage, bleib mal auf dem Teppich

    Du hast es nur etwas komisch geschrieben, deshalb auch die Frage

  15. #15
    Lehrling Avatar von BorisBoablo
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Stuttgart-Göppingen
    Beiträge
    184
    Bedanken
    14
    3 Danke in 3 Beiträgen
    Könnte man sich Theoretisch auch andere Federn nehmen, z.b mit 30 oder 35mm.

    Ist das ganze dann auch noch abgestimmt, und wie schauts aus mit dem Tüv?

  16. #16
    Spinner Avatar von Neoas
    Registriert seit
    30.09.2012
    Ort
    Alfeld (Leine)
    Beiträge
    1.084
    Bedanken
    55
    74 Danke in 63 Beiträgen
    Siehe post #8
    Du brauchst dann für die federn das gutachten und für die Dämpfer das gutachten bzw die Bestätigung, dass du die mit den federn fahren kannst. Dann geht das eintragen.

  17. #17
    Spinner Avatar von eon_st
    Registriert seit
    11.03.2012
    Ort
    Braunau / HN
    Beiträge
    1.112
    Bedanken
    53
    41 Danke in 40 Beiträgen
    Fürn ST gibts ansich keine tieferen Federn wie H&R, Eibach.. etc (-25mm)
    ... wenns mehr sein soll... dann musst wohl oder übel auf ein Gewindefahrwerk zurückgreifen.

    sg!

  18. #18
    Möchtegern Avatar von phenom_4
    Registriert seit
    27.08.2013
    Beiträge
    205
    Bedanken
    8
    20 Danke in 20 Beiträgen
    Sorry fürs hochkramen des Threads...

    Hab jetzt das B12 eingebaut und bin irgendwie nicht so 100% glücklich damit. Auf der Autobahn ist es meistens so wie Jet-Ski fahren, man "springt" ganze Zeit über die kleinen Bodenwellen. Auf Dauer ist das extrem nervig. Ist das normal bei dem Fahrwerk? An sich finde ich es insgesamt doch recht hart und rappelig und eher unkomfortabel.

  19. #19
    Wahnsinniger Avatar von harm
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.814
    Bedanken
    6
    128 Danke in 100 Beiträgen
    Mit Eibach-Federn?

  20. #20
    Wahnsinniger Avatar von sts_taucher
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    chemnitz
    Beiträge
    2.181
    Bedanken
    71
    58 Danke in 55 Beiträgen

    Nur die b6 dämpfer nehmen?

    Ich krame den thread nochmal hoch.

    Da ich jetzt doch hinn und wieder track fahre möchte ich die seriendämpfer nach 125tsd km raushauen und die B6 dämpfer einbauen.

    So wie harm das geschrieben hat lassen die sich ja problemlos mit den serienfeder fahren versteh ich das richtig?
    Fahrwerk kommt für mich nicht in frage weil ich eben nicht tiefer will.
    Aber härter als serie währe schon schön.
    Auf dem lausitzring sackt der mit in manchen kurven fast bis zum schleifen zusammen


    Daher meine frage B6 dämpfer mit serien federn empfehlenswert?
    2010-2018 STmk2 2018- RSmk3

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •