Ford-ST-Shop.com - Performance- und Tuningteile für ST und RS Modelle



Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Ablagerungen im Ausgleichsbehälter und Kühlwasserverlust

  1. #1
    Grünschnabel Avatar von STDriver
    Registriert seit
    08.12.2010
    Ort
    St. Pölten, Österreich
    Beiträge
    20
    Bedanken
    2
    2 Danke in 1 Beitrag

    Ablagerungen im Ausgleichsbehälter und Kühlwasserverlust

    Hallo Community,

    bevor ich zum eigentlichen Problem komme, muss ich folgende Vorgeschichte erzählen:

    Ich habe meinen Focus ST MK2 im Oktober 2010 gebraucht gekauft mit 58.000km am Tacho. Ein halbes Jahr später ist mir aufgefallen, dass der Kühlwasserstand unter MIN ist. Ich habs einfach auffüllen lassen und mir weiter nichts dabei gedacht. Kurze Zeit später musste ich feststellen, dass der Kühlwasserstand schon wieder abgesunken ist. Seit nun 30.000km ist es so, dass ich ca. alle 5.000km Kühlmittel nachfülle, weil der Kühlwasserstand schon wieder 1cm unter MIN ist. Ich war schon bei zwei Ford-Händlern und einer freien Werkstätte und keiner konnte mir weiterhelfen:

    • Es kommt kein weißer Rauch aus dem Auspuff
    • Im Öldeckel bildet sich kein weißer Schlamm
    • Der Motor überhitzt nicht (selbst bei forscher Fahrweise, die mir grundsätzlich nicht liegt)
    • Das Kühlsystem behält den Druck (Drucktest 3x durchgeführt)
    • Es tropft nirgendswo runter (egal ob der Motor warm ist oder beim Abkühlen)
    • Es gibt keine rosa Rückstände vom Kühlmittel
    • Die Abgaswerte sind auch in Ordnung
    • Der CO2-Tester schlägt auch nicht an, somit sollte die Zylinderkopfdichtung in Ordnung sein
    • Der Ausgleichsbehälter ist auch in Ordnung
    • Der Deckel vom Ausgleichsbehälter wurde getauscht --> keine Verbesserung
    • Der Thermostat wurde getauscht --> keine Verbesserung
    • Die Wasserpumpe samt Zahnriemen wurde getauscht --> keine Verbesserung


    Zusätzlich solltet ihr wissen:

    • Ich cruise eigentlich nur mit dem Fahrzeug. Andere würden von nicht artgerechter Haltung sprechen (Durchschnittsverbrauch 9,2l/100km)
    • Kein Chiptuning
    • Airtec LLK Gen. 3
    • 3-Zoll Edelstahlabgasanlage ab Kat aus dem ST-Shop
    • Pipercross-Luftfilter
    • Kühlwasser sinkt innerhalb von ca. 2.000km von MAX auf MIN
    • Nachgefüllt wird immer der Original Ford Kühlerfrostschutz, gemischt mit destilliertem Wasser im Verhältnis 1:1
    • Verwendetes Motoröl: Mobil 1 New Life 0W-40


    Ich habe mich eigentlich schon damit abgefunden, dass ich mit dem Kühlwasserverlust leben muss. Ich habe auch einen Mechaniker auf die Thematik "Zylinderwandriss" angesprochen. Der meinte aber daraufhin, dass der Motor aber mittlerweile schon kaputt sein müsste, weshalb er eher auf eine kleine Leckage tippt, bei der das Kühlmittel kontinuierlich und in kleinen Mengen entweicht, aber durch die Hitze sofort verdampft.

    Nun zum eigentlichen Problem: Als ich letztens wieder den Kühlmittelstand überprüfen und nachfüllen wollte, sind mir schwarze Ablagerungen im Ausgleichsbehälter aufgefallen, die es bisher nicht gab. Die Ablagerungen sind nur an der Behälterwand, aber nicht im Kühlwasser selbst.









    Woher kommen diese Ablagerungen?
    Ist das Thema Zylinderwandriss doch aktueller als ich gedacht habe? Und falls ja, wie kann man diesen feststellen?

  2. #2
    Liebhaber Avatar von Stormfalcon
    Registriert seit
    10.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    648
    Bedanken
    31
    38 Danke in 31 Beiträgen
    Hm naja vll haste ja auch n Marderbiss an einem Schlauch den du nicht siehst. Dadurch kann ja auch steitg was raustropfen, je weniger desto unauffälliger ... Vll nochmal alle Schläauche prüfen.

    Ansonsten n zylinderwandriss kann man am besten wohl mit n "Kompressionsprüfung" machen wie ich hier gehört und gelesen habe

    Aber was diese Ablagerung sind, keine ahnung. Wie sieht dein Öldeckel aus? Haste da n Schleimbildung oder alles i.O. ?

  3. #3
    Grünschnabel
    Registriert seit
    03.06.2011
    Ort
    48249 Dülmen
    Beiträge
    43
    Bedanken
    1
    4 Danke in 2 Beiträgen
    Guten abend ! ich behaupte das diese ablagerungen nicht schlimm sind ,da ich diese auch habe und ich mein auto mittlerweile 4 jahre habe und ca 80000 km gefahren bin und kein wasserverlust nix habe also glaube ich das es mit deinem verlust nix zu tun hat ,vielleicht ist es irgendein verschleissabrieb wasserpumpe oder schläuche etc quasi von innen lg Tobi

  4. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Todili für den nützlichen Beitrag:

    STDriver (15.06.2013)

  5. #4
    Grünschnabel Avatar von STDriver
    Registriert seit
    08.12.2010
    Ort
    St. Pölten, Österreich
    Beiträge
    20
    Bedanken
    2
    2 Danke in 1 Beitrag
    Zitat Zitat von Stormfalcon Beitrag anzeigen
    Wie sieht dein Öldeckel aus? Haste da n Schleimbildung oder alles i.O. ?
    Im Öldeckel ist kein Schleim sichtbar. Der Ölverbrauch ist auch minimal.

  6. #5
    Lehrling
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    Römstedt
    Beiträge
    201
    Bedanken
    0
    9 Danke in 7 Beiträgen
    Selben Ablagerungen habe ich auch ...die stehen nicht im zusammenhang mit deinem Kühlwasser-Verlust !

  7. Der folgende Benutzer bedankt sich bei BlackPearl für den nützlichen Beitrag:

    STDriver (15.06.2013)

  8. #6
    Grünschnabel Avatar von STDriver
    Registriert seit
    08.12.2010
    Ort
    St. Pölten, Österreich
    Beiträge
    20
    Bedanken
    2
    2 Danke in 1 Beitrag
    Zitat Zitat von Todili Beitrag anzeigen
    ,vielleicht ist es irgendein verschleissabrieb wasserpumpe oder schläuche etc quasi von innen lg Tobi
    Die Wasserpumpe wurde vor 9.000km inklusive Zahnriemen erneuert. Da sollte sich der Verschleiß noch in Grenzen halten.

  9. #7
    Moderator Avatar von ThiliST
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    2.157
    Bedanken
    37
    112 Danke in 87 Beiträgen
    Hatte auch so ein Problem und da habe ich irgendwann festgestellt das ein kleiner schlau kaputt war

    Schau mal hinter dem ansaugrohr richtung turbo
    Da ist ein kleiner 15cm schlauch aus gummi der porös werden kann

  10. #8
    Grünschnabel
    Registriert seit
    03.06.2011
    Ort
    48249 Dülmen
    Beiträge
    43
    Bedanken
    1
    4 Danke in 2 Beiträgen
    Zitat Zitat von STDriver Beitrag anzeigen
    Die Wasserpumpe wurde vor 9.000km inklusive Zahnriemen erneuert. Da sollte sich der Verschleiß noch in Grenzen halten.

    das war auf die schwarzen ablagerungen bezogen ! wieso so früh wapu und zahnriemen gewechselt ?so viel hat deiner doch noch garnicht gelaufen oder hab ich was nicht geblickt ?mfg

  11. #9
    Grünschnabel Avatar von STDriver
    Registriert seit
    08.12.2010
    Ort
    St. Pölten, Österreich
    Beiträge
    20
    Bedanken
    2
    2 Danke in 1 Beitrag
    Zitat Zitat von Todili Beitrag anzeigen
    wieso so früh wapu und zahnriemen gewechselt ?
    Die Wasserpumpe wurde getauscht, da sie als Verursacher für den Kühlmittelverlust im Verdacht stand. Im Zuge dessen wurde auch gleich der Zahnriemen getauscht.
    Gebracht hat's nichts, außer 1000€ Reparaturkosten.

  12. #10
    Grünschnabel
    Registriert seit
    03.06.2011
    Ort
    48249 Dülmen
    Beiträge
    43
    Bedanken
    1
    4 Danke in 2 Beiträgen
    Zitat Zitat von STDriver Beitrag anzeigen
    Die Wasserpumpe wurde getauscht, da sie als Verursacher für den Kühlmittelverlust im Verdacht stand. Im Zuge dessen wurde auch gleich der Zahnriemen getauscht.
    Gebracht hat's nichts, außer 1000€ Reparaturkosten.


    ach so ich verstehe ,das ganz schön mies aber letzendlichh war die reparatur erfolglos musstest trotzdem alles zahlen ?das würde ich nicht einsehen ...geb den ja nicht umsonst in die werkstatt hoffentlich wirst du fündig

  13. #11
    Lehrling
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    107
    Bedanken
    2
    0 Danke in 0 Beiträgen
    leucht mal mit ner hellen Taschenlampe den zwischen den schläuchen und teilen rum vielleicht siehst ja mal nen tropfen oder Feuchtigkeit, hast schon mal am unterfahrschutz vom Motor nachgesehen ? vielleicht siehst da was. überprüf auch mal den Schraubverschluss (könnte ja undicht sein und im heißen zustand dampfts da ein wenig raus) und den Behälter selbst, vielleicht ist da was zu finden. muss nicht immer gleich ein schaden am Motor sein

  14. #12
    Möchtegern Avatar von White-ST
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    Bad Müstereifel
    Beiträge
    283
    Bedanken
    0
    14 Danke in 11 Beiträgen
    Das Problem hatte ich bei meinem auch mal gehabt.

    Bei mir war es ein Haarriss im Plastikgehäuse.Das kann durch die Vibrationen im Motorraum schonmal passieren.

  15. #13
    Möchtegern
    Registriert seit
    22.08.2011
    Beiträge
    224
    Bedanken
    0
    4 Danke in 3 Beiträgen
    Ansonsten auch mal unten die Abdeckung abmachen und am Öl/Wasser Wärmetauscher nachschauen, der würde "günstig" für einen Marder liegen, vllt. hat der da ja ein Löchchen reingebissen.

    Was ich nicht weiß ist, ob beim Drucktest in der Werkstatt der "große" Kreislauf auch mit getestet wird.
    Sollte das nicht der Fall sein, dann wäre das vllt. ein Grund, warum nichts gefunden wurde.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •