Ford-ST-Shop.com - Performance- und Tuningteile für ST und RS Modelle



Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Bremsenproblem der unlösbaren Art

  1. #1
    Grünschnabel
    Registriert seit
    05.07.2016
    Beiträge
    7
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen

    Bremsenproblem der unlösbaren Art

    Hallo, bitte helft mir bei diesem außergewöhnlichen Problem. Niemand, wirklich niemand weiß was es ist.

    Wenn ich im Stillstand die Bremse trete habe ich erst mal wenig Druck was aber durch leichtes Pumpen besser wird.

    Nun zum Problem:

    Habe ich durch das pumpen den besten Druck erreicht und wenn ich den Fuß auf dem Druckpunkt halte, knallt es beim leichten lösen der Bremse aus der Richtung BKV,HBZ und das Pedal schlägt mir gegen den Fuß. Mal mehr mal weniger intensiv. Beim fahren merkt man das natürlich nicht aber wenn das knallen und schlagen einmal kam habe ich gefühlt 400% mehr Bremsleistung also wie der ST im Normalfall hat.

    Um dem ganzen noch einen draufzulegen:

    Der Wagen ruckt beim schalten vom 1ten in den 2ten anstatt durch das einkuppeln nach vorne zu kommen.
    Habe ich das knallen/schlagen der Bremse provoziert und ausgeführt ist das Ruckproblem schlagartig weg und der Wagen fährt sich wie ein anderer (also gut).

    Laut Ford ist nichts zu erkennen, die haben nicht einen Fuß zur Hand der dies replizieren kann und haben den BKV und HBZ erneuert. Klar auf meine Kosten.

    Nun will mir niemand mehr helfen und hiermit bitte ich euch mir beizustehen denn wenn die Bremse mal ausfallen sollte dann good bye.

    LG René

  2. #2
    Grünschnabel Avatar von KapitänST
    Registriert seit
    07.11.2018
    Beiträge
    23
    Bedanken
    4
    3 Danke in 3 Beiträgen
    Mahlzeit,

    Haste mal den unterdruckschlauch der von der ansaugung in den bkv geht kontrolliert? Scheuert sich gern mal durch.
    Bremsflüssigkeitsstand kontrolliert? Möglicherweise eine undichtigkeit im system. Einfach mal unter den karren liegen und abchecken ob was suppt. Vieleicht mal noch gucken ob alle Kolben in den bremssättel hinterachse sich vollständig bewegen. Bremsseil der Handbremse gammelt manchmal fest.
    Hoffe du findest das Problem

    Gruß der Kapitän
    "Das muss drücken im Gesicht, sonst taugt das nix!!!"

  3. #3
    Lehrling
    Registriert seit
    05.11.2016
    Beiträge
    126
    Bedanken
    1
    14 Danke in 14 Beiträgen
    und haben den BKV und HBZ erneuert.
    das ist eher ein Problem mit der Unterdrucksteuerung, in der Leitung die der Kapitän erwähnt hat sitzen auch Steuerventile, die können kaputt, oder die elektrische Ansteuerung der Ventile macht Problem

    ich würde an der Stelle eine gebrauchte/andere Unterdruckleitung Leitung (komplett mit allen Ventilen) einbauen und schauen was passiert


    Habe ich das knallen/schlagen der Bremse provoziert und ausgeführt ist das Ruckproblem schlagartig weg und der Wagen fährt sich wie ein anderer (also gut).
    das kann natürlich auch auf eine Motor oder Turboproblem hindeuten, und nicht mit dem Bremssystem ... ist der Wagen original, oder ist zB. der Turbo verändert? Ein Blow-Off-Ventil verbaut?

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •