Ford-ST-Shop.com - Performance- und Tuningteile für ST und RS Modelle



Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Neuvorstellung des neuen Ford Focus ST

  1. #1
    Moderator Avatar von st dave
    Registriert seit
    21.10.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.544
    Bedanken
    97
    217 Danke in 201 Beiträgen

    Neuvorstellung des neuen Ford Focus ST

    Hier ist jetzt die offizielle Vorstellung des neuen ST's

    https://www.presseportal.de/pm/6955/4195677

    https://youtu.be/EjIa14KGa5c

    Ich persönlich halte den neuen Focus von seiner performance her für recht vielversprechend , von dem optischen Aspekt ähnelt der neue Focus so einigen anderen Modellen ( Mazda 3, 1er BMW, neue A Klasse von Mercedes ) das ist etwas schade . Da hätte sich Ford mehr trauen sollen, müssen, können . Aber gut man kann das Rad dank dem Windkanal leider nicht neu erfinden .
    Auch der Innenraum setzt sich meiner Meinung nach nicht genug vom normalen Focus ab , aber das kennen wir ja mittlerweile von allen Focus Modellen .

    Nichtsdestotrotz werde ich mir den mal etwas genauer anschauen und vielleicht gibt es ja anstatt des neuen Fiesta ST den Focus ST für meine Frau als Alltagsauto und mein MK2 wird zum Spassmobil .

    Schreib Ihr doch einfach mal hier rein was Ihr vom neuen haltet .
    Geändert von st dave (24.02.2019 um 13:58 Uhr)

  2. #2
    Administrator Avatar von Twycross
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    632
    Bedanken
    4
    12 Danke in 10 Beiträgen
    Das ist mal schwer zu sagen. Ich finde auch der Unterschied zum Normalen ist nicht genug. Sieht gut aus dennoch. Mit Anti-Lag System. Seltsam. Ob Ford damit den Käufern ein Ei ins Nest legt. So ein System ist zwar geil zum wirklichen Schnell Fahren aber so gut für den Motor ist das wohl nicht.


    Hast du Feuerschweif am Heck, spült das Wasser alles weg.

  3. #3
    Möchtegern Avatar von Black Projekt
    Registriert seit
    21.10.2016
    Ort
    RH-WD
    Beiträge
    301
    Bedanken
    0
    16 Danke in 16 Beiträgen
    Mir gefällt ganz gut das er sich ehr an die Serie anlehnt, ist ja nur ein ST und kein RS. Mich würde interessieren wie das Teil mit Automatik fährt. Finde gut das es ihn jetzt mit Automatik gibt. Was aber gar nicht geht sind die Sitze, kann da nicht mal einer von Ford ein ordentliches Muster zeichnen oder vernümftige Nähte.
    Auch die vielen Tasten am Lenkrad sind ein Trend den Ford von mir aus hätte ruhig verschlafen können. Zu der restlichen Ausstattung kann ich noch nicht viel sagen, habe den vorstellungs Termin verpasst.
    Mrs Black & Mr White und der kleine Braune

  4. #4
    Grünschnabel
    Registriert seit
    03.05.2019
    Ort
    Lauffen am Neckar
    Beiträge
    1
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Ich finde ihn ebenfalls gewöhnungsbedürftig. Top ist jedoch der Preis. In Relation zum Fiesta (welcher bei mir zuerst als Anschaffung auf dem Schirm war) ist Preis/Leistung top.
    Anhand den vorliegenden Unterlagen, der Leistung und der Ausstattung habe ich zum ersten Mal überhaupt ein Fahrzeug aus dem Prospekt bestellt, obwohl beim Release des MK4 letzten Jahres ich es mir definitiv nicht vorstellen konnte. Bin nun mal auf die Lieferzeit gespannt und dann natürlich auf die ersten Kilometer.

    Generell finde ich den MK3 optisch gelungener und die Ähnlichkeit zu Mazda beim MK4 hätte nicht zwingend sein müssen. Sollte der angekündigte Fahrspass sich einstellen, so gleicht sich das jedoch wieder aus. Letztendlich ist die Optik immer eine subjektive Betrachtung und ich habe auch schon etliche positve Meinungen gehört. Geil ist auf alle Fälle die Austattung welche man für sein Geld bekommt.

  5. #5
    Grünschnabel
    Registriert seit
    21.09.2018
    Beiträge
    65
    Bedanken
    21
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Ich finde den neuen Focus ST super.
    Werde mir den wohl auch kaufen.
    Habe jetzt ein Angebot von Ford erhalten und werde mir den, wenn alles klappt über 4 Jahre mit 4 Jahren Garantie finanzieren.

  6. #6
    Lehrling Avatar von Higgi
    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    149
    Bedanken
    4
    2 Danke in 2 Beiträgen

    viel Licht, viel Schatten

    Hallo Zusammen,
    ich hatte am letzten Freitag einen Termin beim Freundlichen meines Vertrauens (Austausch Magnetkupplung der Klimaanlage, eine etwas längere, aber andere Geschichte). Und beim Freundlichen arbeitet ein Bekannter von mir als Verkäufer. Den habe ich dann direkt mal auf den neuen STangesprochen. Sie hatten 5 Fahrzeuge da (3 Kundenfahrzeuge und 2 Vorratswagen). Hab mir alle 5 angesehen und durfte dann einen der Vorratswagen genauer und alleine mit Schlüssel unter die Lupe nehmen. Auslieferungen sind aktuell noch nicht möglich da noch keine Typschlüsselnummer vergeben wurde und der Wagen somit noch nicht zulassungsfähig ist. Ich hätte theoretisch eine Probefahrt machen können, aber es waren alle roten Nummern im Einsatz. Die PF werden wir also i. d. n. Wochen nachholen.
    Das war ein oranger und nach meinem Dafürhalten recht gut ausgestatteter Wagen für roundabout 35.000,- Euro.

    Was mir aufgefallen ist:
    Die drei von mir so arg geliebten analogen Instrumente für Öldruck, Ladedruck und Öltemperatur sind verschwunden. Mein Bekannter meinte, dass dies massiv von der Kundschaft kritisiert werden würde. Man kann die Anzeigen wohl einzeln auf dem mittigen Touchscreen einblenden lassen, aber nicht mehr alle zusammen.

    Ich finde den Innenraum zwar wenig sportlich, dafür aber sehr aufgeräumt und wertig. Das hat natürlich einen Grund: Unzählige Schalter,Schieber und Knöpfchen auf dem Lenkrad! Für mich (als Ewig-Gestrigen) ist ein Lenkrad zum Lenken da. Das schätze ich auch an meinem Mk2 vFl so! Die Lösung mit der Radiobedienung an dem Satelliten hinterm Lenkrad war und ist genial. Dies und vieles mehr (Speed-Limiter/Tempomat) liegt jetzt auf etlichen Knöpfen am Lenkrad. Für mich ein klarer Minuspunkt.

    Ich habe die Kopffreiheit (zumindest im Vergleich zu meinemMK2) als deutlich geringer empfunden. Unter „normalen“ Umständen ist das auch für mich (1,83 Meter) noch OK, aber beispielsweise auf einem Trackday mit Helm würde das für mich schon nicht mehr gehen.

    Mir kam es (auch wieder im Vergleich zum Mk2) so vor, als wäre der Kofferraum deutlich „schmaler“ geworden!? Der Wagen hatte Tyrefit und der Boden des Kofferraums liegt deutlich tiefer als in meinem Mk2 mit vollwertigem Alu-Ersatzrad. Aber ansonsten hatte ich den Eindruck, dass dieser deutlich geschrumpft ist und dazu noch eine höhere Ladekante und ebenfalls schmalere Öffnung zum Beladen hat. Mein ST muss auch familientauglich sein und einmal im Monat fahre ich damit 9 bis 12 leere Getränkekisten in den Markt. Da spielen solche Argumente eine wesentliche Rolle.

    Die Rückbank kann jetzt im Neuen ohne Nachvorneklappen der Sitzfläche umgeklappt werden. Sieht im ersten Moment toll aus, weil weniger aufwendig. Dafür liegt die umgeklappte Rückbank (deren Rückseite man nun als Ladefläche nutzen soll) jetzt deutlich über dem Level des Kofferraumbodens. Da ist jetzt eine erhebliche Stufe nach oben. Ich muss es noch ausprobieren, aber zwei Getränkekästen übereinander werden da jetzt nicht mehr passen! In meinem Mk2 war das kein Problem. Da lagen die Rückseiten der Rückbank aber nach demUmklappen auch unterhalb des Kofferraumbodens.

    Das waren die mir aufgefallenen Minuspunkte. Im Vergleich zu meinem Mk2 präsentiert sich der Neue mit deutlichen Einbußen in derAlltagstauglichkeit, was ich sehr schade finde!

    Kommen wir zu den Benefits:
    Die Sitze mögen optisch nicht das Highlight sein, aber ich habe sie als sehr bequem empfunden.

    Zumindest im Stand ließ sich das Getriebe genauso knackig und angenehm schalten, wie in meinem alten Schätzchen!

    Der Wagen klingt wunderbar „knurrig“ (im Stand!). Es wurde ja weder ein Symposer/Composer, noch irgendwas Synthetisches verbaut. Der Sound kommt nur vom Auspuff, klingt aber nicht verkehrt (für einen Vierzylinder! An den Fünfender kommt er bei weitem nicht heran, aber davon müssen wir uns ja auf Dauer verabschieden L).

    Mehr kann ich ohne Probefahrt aktuell nicht sagen. Aber da muss der Wagen auf der PF schon noch Einiges bei mir rausreißen, damit das ein Ersatz für meinen Mk2 werden kann.

    Ich habe den Wagen dann gestern mal für mich konfiguriert. Nix besonderes (blau, Family-Paket, Winter-Paket, Performance-Paket, mittleres Navi wegen der B&O-Soundanlage) und bin auf 35.800 Euro gekommen. Hab dann mal ein paar vergleichbare Fahrzeuge von anderen Herstellern ähnlich konfiguriert. Gute Nachricht: Selbst der überall aktuell als „günstigstes Angebot“ in der Klasse der Hot Hatches angepriesene Hyundai i30N ist mit vergleichbarer Ausstattung fast 600,- Euro teurer.

    In der Preisgestaltung und der Serienausstattung liegt meiner Meinung nach der größte Trumpf des neuen ST.

    Mehr dann von mir nach der Probefahrt. Das wird aber noch dauern, da ich gerne mit einem zumindest etwas eingefahrenen Wagen fahren möchte.

    Edit:
    Was mir bei der Konfiguration noch aufgefallen ist: Ich konnte keinen silbernen Felgen wählen. Es gibt nur dunkle Farben bzw. ein „dunkelsilber“. Ich hasse dunkle Felgen!

    Geändert von Higgi (11.07.2019 um 14:49 Uhr) Grund: fehlende Leertasten
    Ford Focus ST Mk2 aus 2007 in indianapolisblau & (seit Juni 2014) einen arktissilbernen Porsche 911 (996)

    "Man spürt es, wenn man nach langer Fahrt von der Landstraße abbiegt und den schwarzen Asphalt des Ringes unter den Reifen hat. Da ist irgend etwas anders !"

    Wolfgang Graf Berghe von Trips

  7. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Higgi für den nützlichen Beitrag:

    st dave (09.07.2019)

  8. #7
    Moderator Avatar von st dave
    Registriert seit
    21.10.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.544
    Bedanken
    97
    217 Danke in 201 Beiträgen
    Besten Dank für Deinen ausführlichen Bericht Higgi.

    Kleiner Anmerkungspunkt meinerseits, ein Fahrzeug ohne Typ Schlüssel Nr. hat keine Papiere und ohne Papiere würde es selbst mit roten Nummernschildern keine Probefahrt geben.

    Habe das Problem nämlich gerade selbst, bei meiner Frau auf Arbeit steht der neue ST und darf nicht Probe gefahren werden solange der keine Papiere aus Flensburg hat .

  9. #8
    Lehrling Avatar von Higgi
    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    149
    Bedanken
    4
    2 Danke in 2 Beiträgen
    Hallo Dave, das glaube ich Dir natürlich. Hatte auch schon über genau diesen Sachverhalt nachgedacht. Aber meinen Händler schien das amFreitag nicht sonderlich zu interessieren. Die haben mir sogar für den Samstag eine PF angeboten, weil eine rote Nummer bis Abends wieder zurück sein sollte.
    Ford Focus ST Mk2 aus 2007 in indianapolisblau & (seit Juni 2014) einen arktissilbernen Porsche 911 (996)

    "Man spürt es, wenn man nach langer Fahrt von der Landstraße abbiegt und den schwarzen Asphalt des Ringes unter den Reifen hat. Da ist irgend etwas anders !"

    Wolfgang Graf Berghe von Trips

  10. #9
    Wahnsinniger Avatar von sts_taucher
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    chemnitz
    Beiträge
    2.181
    Bedanken
    71
    58 Danke in 55 Beiträgen
    Ein sehr schöner Bericht.

    Das mit dem Kofferaum ist mir beim wechsel vom mk2 zum mk3 leider schon aufgefallen.
    Der ist innen zwar nur minimal kleiner (glaub 2cm schmaler) aber durch die kleiner luke sieht das optisch noch kleiner aus.

    Ich habe mir ja den MK 4 allgemein mal angesehn und bin zu dem fazit gekommen das sich was innenraum angeht ein wechsel vom mk3 eigentlich nicht lohnt. Zum mk2 ist er innen schon echt schöner.

    Ich bin auf deine probefahrt gespannt dieses ganze gelaber in den YT vids ist irgendwie nichtssagend.

    Mich würd interessieren was du vom adaptiven fahrwerk hälst.
    2010-2018 STmk2 2018- RSmk3

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •