Ford-ST-Shop.com - Performance- und Tuningteile für ST und RS Modelle



Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: FOCUS ST MK2 Springt kurz an und geht wieder aus

  1. #1
    Grünschnabel
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    10
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen

    FOCUS ST MK2 Springt kurz an und geht wieder aus

    Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Focus ST. 2006
    Bin gestern eine weite strecke gefahren (2x400km) auf der Hinfahrt war alles gut und auf der Rückfahrt bzw. bei noch restlichen 235km kam zuerst ganz kurz die Fehlermeldung "Servolenkungsfehler" (der Motor hat in dem Moment kein Gas mehr an genommen) dann ging die Fehlerleuchte wieder aus bzw. die Fehlermeldung, ich konnte 50 Meter weiter fahren bzw. hatte wieder Leistnug und dann kam die Fehlermeldung wieder und ich konnte wieder kein Gas annehmen bis ich dann auf dem Standstreifen liegen geblieben bin. Das ganze passierte um 23 Uhr also Licht und Musik lief die ganze zeit über. Ich hab direkt danach versucht zu starten aber der Motor sprang nicht an (auch nicht eine Sekunde) drehte jedoch normal durch wie man das beim anlassen gewohnt ist. Jedoch war die Fehlermeldung "Servolenkungsfehler" nicht mehr im Display zu sehen. Nach 30 Sekunden stehen lassen und nichts machen, springt der Motor jetzt für ca 1 Sekunde an und geht sofort wieder aus. Was mich wundert ist das ich an diesem Zeitpunkt schon nur noch 12,0V Bordnetzspannung hatte. Ich frage mich ob die Lichtmaschine einen Solchen Fehler hervorrufen kann? Denn normalerweise hat man wenn man das Auto abstellt eine Spannung von 12,6-13V bei einer guten Batterie welche auch neu ist. Das Auto steht jetzt iwo in der Walla Pampa und wird irgendwann vom ADAC zur Werkstatt in meiner nähe gebracht. Ich zerbreche mir grade den Kopf wieso ich ihn noch durchdrehen kann aber er nur kurz startet also der Anlasser hat genug Spannung um den Motor zu drehen aber reicht das auch den Zündspulen um einen Funken zu produzieren, denn beim Starten selber Fällt die Spannung ja nochmal runter auf 10,8V. Und ob der wagen innerhalb dieser einen Sekunde eigentlich 13,7-14,4V von der Lima bekommen muss ist mir auch noch nicht klar. Die Spannung steigt nämlich nicht wenn der Motor für eine Sekunde startet.

  2. #2
    Möchtegern Avatar von Black Projekt
    Registriert seit
    21.10.2016
    Ort
    RH-WD
    Beiträge
    295
    Bedanken
    0
    16 Danke in 16 Beiträgen
    Den Servokenkungsfehler macht meiner auch immer denn wenn die Batterie zu schwach ist zum Starten.
    Was passiert wenn du den Wagen überbrückst? Springt er dann an ?
    Mrs Black & Mr White

  3. #3
    Grünschnabel
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    10
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Also der ADAC hat zwar nen Booster angeklemmt aber entweder war der Leer oder das dingen hatte keinen Kontakt, denn das Messgerät hat immer noch 12V angezeigt, und die MaxxEcu hat mir auch 12V angezeigt. Komisch ist halt der Anlasser dreht ganz ordentlich find ich. Die Spannung geht dann runter auf 10,9V aber geht halt nicht hoch wenn der dann kurz anspringt. Ich muss wohl warten bis er hier ist. Dachte ich kann schon im voraus mal ein paar Informationen einholen.

  4. #4
    Lehrling Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    21279
    Beiträge
    143
    Bedanken
    0
    10 Danke in 10 Beiträgen
    Nur ne schuss ins Blaue, aber Prüf mal die Massekontakte Karosserieseitig.

    Grüße
    Motorrevision in Arbeit. Im Anschluss, Anpassung und etwas aufhübschen

  5. #5
    Grünschnabel
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    10
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Die masseleitungen habe ich alle gereinigt bzw. Gewinde nach geschnitten und mit kupferpaste neu verschraubt.

  6. #6
    Moderator Avatar von st dave
    Registriert seit
    21.10.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.527
    Bedanken
    95
    211 Danke in 195 Beiträgen
    Dann kontrollier mal die Batterie Kontakte , bei mir hatte sich auch mal einer gelöst und dann hatte ich da auch Probleme .

    Und auch mal ein Schuss ins blaue ( versuchen kann man es ja ) , drück mal auf den Crash Schalter , der liegt im Fußraum hinter der Plastik Verkleidung auf der linken Seite hinter dem Loch .

  7. #7
    Grünschnabel
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    80
    Bedanken
    7
    Du hast 1 Danke in 1 Beitrag
    liegts vllt an der einspritzung? also die düsen, stecker locker oder sowas? oder ne sicherung?

  8. #8
    Moderator Avatar von Domi87
    Registriert seit
    19.06.2012
    Ort
    36115 Ehrenberg
    Beiträge
    537
    Bedanken
    13
    48 Danke in 37 Beiträgen
    Hast du die Möglichkeit deinen Benzindruck zu kontrollieren?

  9. #9
    Grünschnabel
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    20
    Bedanken
    5
    Du hast 1 Danke in 1 Beitrag
    Das Problem könnte an der Tachoeinheit liegen. Hatte ein ähnliches Erlebnis. Nach dem Nachlöten einiger kalter Lötstellen war das Problem nicht mehr aufgetreten.

  10. #10
    Möchtegern Avatar von DR390
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    320
    Bedanken
    36
    9 Danke in 8 Beiträgen
    Ich hatte exakt das selbe Problem. Hast du mal deine Fehler ausgelesen?

    Könnte tatsächlich die Tachoeinheit sein. Wenn ich dran gerüttelt habe während des Fehlers, funktionierte die Drehzahl aufeinmal wieder usw..
    Fehler war 2 tage weg, kam wieder, total zufällig.
    Hab den Tacho zu Endera geschickt, 3 tage später wiederbekommen und zack fehler nie wieder aufgetaucht. Lies dich mal durch den Beitrag. Vielleicht hilft es.

    Hier gehts zu meinem Fehler: http://www.ford-st-forum.com/forum/s...hlercode-P2127

    Mein ST
    ECU Spacer + Pipercross // 3 Zoll ab Turbo Mongoose // Bilstein B14 // H&R SV(VA 40/HA 50)

  11. #11
    Grünschnabel
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    10
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen
    So, heute ist mein Auto endlich vom ADAC zu der Werkstatt geliefert worden, so dass ich es nach Hause schaffen konnte.

    Der Fehler war doch tatsächlich nur eine Sicherung. F51 im Fußraum der Beifahrerseite, zuständig für die Kraftstoffpumpe.
    Ich besorg mir nun einen Stromlaufplan und kontrolliere alle Kabel.

    So ein Aufwand wegen so einem winzigen Bauteil.

    Ich danke euch für eure Antworten.

  12. #12
    Grünschnabel
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    10
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Ich geb noch ein mal Rückmeldung da das Problem nicht die Sicherung war, die hat nur schlimmeres verhindert.

    Die Lichtmaschine war defekt und lieferte kurzzeitig immer mal wieder Spannungen bis zu 20v was die ganze Elektronik verrückt hat spielen lassen.

  13. #13
    Moderator Avatar von Domi87
    Registriert seit
    19.06.2012
    Ort
    36115 Ehrenberg
    Beiträge
    537
    Bedanken
    13
    48 Danke in 37 Beiträgen
    Was genau für Fehlercodes hattest du?
    Dann ändere ich mal den Thread und füge ihn in der DTC Sammlung bei.
    Gruß

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •