Ford-ST-Shop.com - Performance- und Tuningteile für ST und RS Modelle



Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Fiesta ST bestellt, jedoch falsch geliefert

  1. #1
    Grünschnabel
    Registriert seit
    17.11.2018
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    10
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen

    Unglcklich Fiesta ST bestellt, jedoch falsch geliefert

    Hallo Freunde...ich hätte hier vor einigen Monaten in einem Thread nachgefragt, ob es ein Focus ST als Jahrestagen oder ein neuer Fiesta ST werden soll.

    Letztens Endes hatte ich mich am 15.12.18 dazu entschlossen einen Fiesta ST 5-Türer (Blau) im Leder Exklusiv Paket mit LED Scheinwerfer, dem Performance Paket und Winterpaket zu bestellen. Zusätzlich zu den 18 Zoll Sommerreifen kommen 17 Zoll Winterreifen dazu. 26900€ nach 13% Rabatt vom Haus.

    Als unverbindlicher Liefertermin wurde der 01.03.19 datiert. Auf meine telefonische Anfrage am 26.02.19 wurde mir gesagt, dass der Wagen am 01.03 zwar kommen wird, aber man noch die Ablieferungsinspektion machen und auf den Brief warten müsste.

    Am 07.03.19 stand der Wagen jedoch immer noch auf Transport. Also hieß es nun 14.03.19 sollte er ankommen.

    Auf meine Rückfrage am 14.03.19 wurde mir gesagt, dass der Wagen fälschlicherweise „Auf Tramsport“ gemeldet wurde. Neuer Liefertermin sei nun der 31.03.19 (Sonmtag?!)

    Mittlerweile habe ich von Rückfragen abgesehen.

    Heute rief der Verkäufer an und wollte mich persönlich sprechen. Nun da ich momentan beruflich unterwegs bin, hat er mir mitgeteilt, dass bei der Disposition im Hause die Bestellung falsch an die
    Ford Werke gegangen ist.

    Bestellt wurde nun ein Fiesta ST im Styling Paket mit LED Scheinwerfer, Performance Paket und Winterpaket als optionale Pakete. Alles andere wurde als Standard im Styling Paket bestellt.

    Jetzt wollen sie mir allen Ernstes einen ST ohne Navi, ohne Soundpaket, ohne Sicherheitspaket, ohne Regensensor, ohne automatisch abblendbaren Innenspiegel, ohne 18 Zoll Räder und rot lackierte Bremssattel, ohne Armlehne, ohne Ambientebeleuchtung, hinten ohne elektrische Fensterheber andrehen...? Sicherlich meinte er:“ Wir können was am Preis machen.“


    Ich weiß gerade echt nicht weiter... Übrigens ist der Käufer vom aktuellen Fiesta natürlich auch abgesprungen.

    Was würdet ihr tun?

    Kollegiale Grüße


    Dimi

  2. #2
    Wahnsinniger Avatar von STflip
    Registriert seit
    22.05.2011
    Ort
    1210 Wien
    Beiträge
    1.568
    Bedanken
    63
    44 Danke in 40 Beiträgen
    Den Verkäufer fragen, wie ihm ist und die ganze Angelegenheit deiner Rechtsschutzversicherung übergeben.
    Geändert von STflip (09.04.2019 um 22:48 Uhr)


  3. #3
    Moderator Avatar von st dave
    Registriert seit
    21.10.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.503
    Bedanken
    93
    208 Danke in 192 Beiträgen
    Ablehnen ganz klar , das ist nicht das Auto wie Du es haben wolltest .
    Nimm Ihn auf keinen Fall , Du wirst Dich immer wieder drüber ärgern wenn Dir was fehlt was Du eigentlich haben wolltest .
    Des weiteren würde ich beim Anwalt anfragen wegen Schadensersatz .
    Geändert von st dave (09.04.2019 um 16:24 Uhr)

  4. #4
    Lehrling Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    21279
    Beiträge
    138
    Bedanken
    0
    10 Danke in 10 Beiträgen
    Ganz klar ablehen. Könn die noch soviel Rabatt geben. Ist nicht das was Vertraglich bestellt/gekauft wurde.

    Grüße
    2018 Motorrevision......und das ein oder andere noch

  5. #5
    Grünschnabel
    Registriert seit
    17.11.2018
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    10
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Ich hab jetzt auf meine Bestellung bestanden, hab aber nach einem weiteren Rabatt gebeten.

    29.615€ war der Preis ohne Rabatt.
    25.741€ mit 13,08% Rabatt.

    So steht es im Kaufvertrag.


    Einen weiterer ist überhaupt nicht drin meinte der Verkäufer. Leider hab ich auch keinen Rechtsschutz.

  6. #6
    Moderator Avatar von st dave
    Registriert seit
    21.10.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.503
    Bedanken
    93
    208 Danke in 192 Beiträgen
    Anwälte sind längst nicht so teuer wie man immer denkt , und ein vorab Informationsgespräch ist meistens Gratis .

  7. #7
    Wahnsinniger Avatar von STflip
    Registriert seit
    22.05.2011
    Ort
    1210 Wien
    Beiträge
    1.568
    Bedanken
    63
    44 Danke in 40 Beiträgen
    Also bei uns in Österreich muss der Schuldige die Kosten für das Gericht UND meinen Rechtsanwalt bezahlen. Wenn das bei euch in Deutschland auch so ist, dann verklage die Firma! Verlieren unter Garantie und das wissen die auch. Drohe ihnen mit Klage und schau, was passiert.


  8. #8
    Möchtegern Avatar von Sascha
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    360
    Bedanken
    5
    8 Danke in 5 Beiträgen
    Ich persönlich würde mit Anwalt drohen wenn die nicht auf 24.000€ runtergehen. Ansonsten wirklich einen Anwalt einschalten und Schadensersatz fordern. Ich vermute ganz stark, dass du auch ohne Versicherung mit Plus rausgehen wirst.

  9. #9
    Möchtegern Avatar von Black Projekt
    Registriert seit
    21.10.2016
    Ort
    RH-WD
    Beiträge
    287
    Bedanken
    0
    13 Danke in 13 Beiträgen
    Ich wüsste nicht warum ich ein KFZ abnehmen sollte was ich nicht bestellt habe. Ich weiß auch nicht was bei normalem Kaufvertragsrecht ein Anwalt soll.
    Blöd an der ganzen Sache wäre für mich nur die Wartezeit auf das Fahrzeug. Aus der Ferne betrachtet und ohne das ich vielleicht alle Details kenne gäbe es für mich nur 2 Möglichkeiten.
    Die Rückabwicklung des Kaufvertrages, oder die bestellen ein neues Fahrzeug so wie es im Kaufvertrag steht und würden für die Zeit wo das jetzige Fahrzeug verkauft ist und ich nix mehr zum Fahren habe ein Fahrzeug kostenlos zur Verfügung stellen bis der neue da ist.
    Habe einen ähnlichen Fall beim Focus ST III vom meinem "Schwager" gehabt. Bei der neuen Preisliste vom Focus III war die Tinte noch feucht da hat er einen ST mit alles bestellt, inkl. Standheizung. Aber die stand zwar in der Preisliste war aber für das Fahrzeug noch gar nicht endgültig genehmigt worden. Wartezeit waren da an die 10 Monate. Und so lange das Fahrzeug noch nicht da war und der Alte schon verkauft, gab es ein Ersatzwagen vom Autohaus.
    Mrs Black & Mr White

  10. #10
    Grünschnabel
    Registriert seit
    17.11.2018
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    10
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Einen Leihwagen haben sie mir nicht geben wollen und ebensowenig einen weiteren Rabatt...Zumindest „darf“ ich vom Vertrag zurücktreten.


    Danke für eure Hilfestellung.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •