Ford-ST-Shop.com - Performance- und Tuningteile für ST und RS Modelle



Seite 56 von 56 ErsteErste ... 646545556
Ergebnis 1.101 bis 1.109 von 1109

Thema: Tieferlegung

  1. #1101
    Grünschnabel Avatar von Achilles24
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Bitterfeld
    Beiträge
    33
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Zitat Zitat von Seppl0r Beitrag anzeigen
    Wieder Ausbauen, Verkufer kontaktieren und um Ersatz bitten ist keine Option für dich?

    Eigentlich nich wenn man schon 8 Wochen gewartet hat das es kommt. Hab keine Lust wieder 8 Wochen zuwarten.
    Mods: SCT-Flasher: Stufe: Race, RS-Heckflügel, RS-Kupplung, Offenes Ansaugsystem, 3" Mongoose ab Kat 114er SlashCuts mit 3" PS Downpipe/KatKombi, LED-Rückleuchten Schwarz, BlockMod

  2. #1102
    Grünschnabel Avatar von t-wurst
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    13
    Bedanken
    3
    0 Danke in 0 Beiträgen

    Daumen runter Bilstein B14 Gewindefahrwerk

    Meine Erfahrung mit dem Bilstein B14 Gewindefahrwerk

    Ich habe vor ca. 2 Jahren ein Bilstein B14 Gewindefahrwerk für meinen ST gekauft.
    Vorher hatte ich H&R Tieferlegungsfedern mit Originalstoßdämpfern verbaut.
    Nach dem Einbau des B14 und Einstellung nach den Vorgaben im Gutachten fiel auf, das Auto ist mit dem B14 Fahrwerk höher als mit den H&R Federn (ca. 1cm).
    Finde ich schon komisch für ein Gewindefahrwerk das mit Tieferlegung von 50mm angegeben ist, aber okay, kann ich mit leben.
    Das B14 Fahrwerk dann noch weiter runter geschraubt, was so ging. TÜV hat nicht gemeckert bei der Abnahme, war ja auch nicht sehr tief.

    Das Fahrverhalten war gut mit dem B14, da kann man eigentlich nicht meckern, sportlich straff, so wie man es von einem Sportfahrwerk erwartet.

    Dieses Jahr im April zur TÜV HU wurde dann festgestellt, die Stoßdämpfer vorne sind kaputt (Schwingungsdämpfer Dämpferstange in Führung Spiel).
    Erheblicher Mangel, das Auto bekommt keinen TÜV. Kann ja wohl nicht wahr sein, das die Stoßdämpfer nach knapp 2 Jahren (ca. 40tkm) schon kaputt sind.

    Also Kontakt zum Händler aufgenommen wegen einer Reklamation bei Bilstein. Antwort: Die Stoßdämpfer müssen eingeschickt werden und Bilstein prüft dann ob die kaputt sind.
    Toll , und wie soll mein Auto solange fahren ohne Stoßdämpfer vorne?
    Also dazu entschlossen ein neues Fahrwerk zu kaufen.
    Neues Fahrwerk eingebaut, Bilstein Stoßdämpfer zur Prüfung eingeschickt.

    Antwort von Bilstein: Die Reklamation wird abgelehnt weil die Stoßdämpfer ohne Restgewinde gefahren wurden.
    Vielen Dank Bilstein! Zuerst erreicht das Fahrwerk nicht die angegebene Tiefe und wenn man dann das Gewinde ausnutzt wird man auch noch bestraft.
    Ich bin schon sehr enttäuscht von Bilstein, das hatte ich von so einem namhaften Hersteller nicht erwartet.
    Man kann jetzt natürlich sagen ich bin selber Schuld, weil ich es zu tief eingestellt habe.
    (Wobei ich bezweifle das es dadurch kaputt gegangen ist, es ist halt ein schöner Grund um die Reklamation abzulehnen)
    Aber ich finde es schon frech das Gewindefahrwerk mit einer Tieferlegung von 50mm anzugeben, die es in meinen Augen nicht erreicht.

    Ich habe jetzt ein ST-Suspensions Fahrwerk verbaut, das ist mit 10-40mm Tieferlegung angegeben.
    Es ist jetzt so eingestellt wie es im Gutachten steht, Abstand Radmitte-Kotflügel 325mm und das ist schon tiefer als das B14 jemals runter ging, auch mit ausnutzen des Restgewindes.
    Soviel dazu.

    Bilstein baut sicherlich auch gute Fahrwerke, aber das B14 ist meiner Meinung nach, für ein Gewindefahrwerk, nicht wirklich gelungen.

    Gruß Torsten

  3. #1103
    Spinner Avatar von ST166
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.133
    Bedanken
    23
    79 Danke in 64 Beiträgen
    Zitat Zitat von t-wurst Beitrag anzeigen
    Meine Erfahrung mit dem Bilstein B14 Gewindefahrwerk

    Ich habe vor ca. 2 Jahren ein Bilstein B14 Gewindefahrwerk für meinen ST gekauft.
    Vorher hatte ich H&R Tieferlegungsfedern mit Originalstoßdämpfern verbaut.
    Nach dem Einbau des B14 und Einstellung nach den Vorgaben im Gutachten fiel auf, das Auto ist mit dem B14 Fahrwerk höher als mit den H&R Federn (ca. 1cm).
    Finde ich schon komisch für ein Gewindefahrwerk das mit Tieferlegung von 50mm angegeben ist, aber okay, kann ich mit leben.
    Das B14 Fahrwerk dann noch weiter runter geschraubt, was so ging. TÜV hat nicht gemeckert bei der Abnahme, war ja auch nicht sehr tief.

    Das Fahrverhalten war gut mit dem B14, da kann man eigentlich nicht meckern, sportlich straff, so wie man es von einem Sportfahrwerk erwartet.

    Dieses Jahr im April zur TÜV HU wurde dann festgestellt, die Stoßdämpfer vorne sind kaputt (Schwingungsdämpfer Dämpferstange in Führung Spiel).
    Erheblicher Mangel, das Auto bekommt keinen TÜV. Kann ja wohl nicht wahr sein, das die Stoßdämpfer nach knapp 2 Jahren (ca. 40tkm) schon kaputt sind.


    Also Kontakt zum Händler aufgenommen wegen einer Reklamation bei Bilstein. Antwort: Die Stoßdämpfer müssen eingeschickt werden und Bilstein prüft dann ob die kaputt sind.
    Toll , und wie soll mein Auto solange fahren ohne Stoßdämpfer vorne?
    Also dazu entschlossen ein neues Fahrwerk zu kaufen.
    Neues Fahrwerk eingebaut, Bilstein Stoßdämpfer zur Prüfung eingeschickt.

    Antwort von Bilstein: Die Reklamation wird abgelehnt weil die Stoßdämpfer ohne Restgewinde gefahren wurden.
    Vielen Dank Bilstein! Zuerst erreicht das Fahrwerk nicht die angegebene Tiefe und wenn man dann das Gewinde ausnutzt wird man auch noch bestraft.
    Ich bin schon sehr enttäuscht von Bilstein, das hatte ich von so einem namhaften Hersteller nicht erwartet.
    Man kann jetzt natürlich sagen ich bin selber Schuld, weil ich es zu tief eingestellt habe.
    (Wobei ich bezweifle das es dadurch kaputt gegangen ist, es ist halt ein schöner Grund um die Reklamation abzulehnen)
    Aber ich finde es schon frech das Gewindefahrwerk mit einer Tieferlegung von 50mm anzugeben, die es in meinen Augen nicht erreicht.

    Ich habe jetzt ein ST-Suspensions Fahrwerk verbaut, das ist mit 10-40mm Tieferlegung angegeben.
    Es ist jetzt so eingestellt wie es im Gutachten steht, Abstand Radmitte-Kotflügel 325mm und das ist schon tiefer als das B14 jemals runter ging, auch mit ausnutzen des Restgewindes.
    Soviel dazu.

    Bilstein baut sicherlich auch gute Fahrwerke, aber das B14 ist meiner Meinung nach, für ein Gewindefahrwerk, nicht wirklich gelungen.

    Gruß Torsten

    Genau deshalb hab ich mich damals für das Eibach Pro Street entschieden, naja und weil es im Super Angebot war .

    Das Problem beim B14 ist schon sehr sehr lange bekannt und anscheinen immer noch nicht behoben, traurig.
    Einfach mal googeln, da findet man markenübergreifend dieses Problem beim B14.

    Warst du am Ende des Gewindes(Restgewinde), oder nur im Bereich des Restgewindes ?

    Und der Prüfer hatte dann entweder keine Ahnung wie man das richtig misst, oder ihm war das latte.


    Aber das das ST Suspension im Legalen Bereich so tief sein soll wie das B14 nur im illegalem Bereich, kann ich irgendwie nicht glauben. Da kann doch was nicht stimmen

    |Bluefin 3+|Block Mod|OZ Ultraleggera 8x18 ET38|Track Motec Nitro 8x18 mit Nankang NS-2R|K&N 57i Generation 2|Dsci LLK|3"DP|BlueFlame ab Kat|MTB 200 Zeller|AS Drehmontstütze|Schaltwegverkürzung|Eibach Pro-Steet-S Gwindefahrwerk|PowerFlex PU vorne|PFPU & Whiteline Sturzkorrekturbuchsen hinten|Cosworth Streetmaster VA|Stahlflex|ATE Racing Blue|Sound & Connect nachgerüstet|Lausitzring 2:18.51

  4. #1104
    Grünschnabel Avatar von t-wurst
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    13
    Bedanken
    3
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Das Bilstein B14 war auf maximaler Tiefe, vllt noch 2-3mm Restgewinde.

    Hier ein paar Bilder mit dem Bilstein B14

    Vorderachse


    Hinterachse


    gesamt


    Es war schon ganz ok von der Tiefe her, nur ist das ja schon nicht mehr erlaubt , laut Bilstein , weil kein Restgewinde.
    Außerdem geht es ja laut Bilstein dadurch kaputt, weil es zu tief ist.
    Wenn ich es in den Bereich gestellt hätte , wie es im Gutachten steht , wäre es noch 15-20mm höher gewesen.
    Dafür brauch ich kein Gewindefahrwerk , da kann man auch ein normales Sportfahrwerk nehmen , wenn man nur die performance verbessern will.
    Da waren wie gesagt sogar die H&R Tieferlegungsfedern tiefer, wenn man nur die optik möchte.

    Zum Vergleich jetzt noch ein Bild wie es aktuell aussieht mit dem ST-Suspensions Gewindefahrwerk, eingestellt im TÜV Bereich.


    Ich denke man sieht den Unterschied.
    Hab leider grad kein Bild von der Seitenansicht und es regnet aktuell, vllt später mal.

  5. #1105
    Grünschnabel
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    57
    Bedanken
    3
    2 Danke in 2 Beiträgen
    hat hier jemand verstellbare domlager auf der vorderachse?

    hab mir die von k-tec bestellt aber die passen nur in einer position und sonst stehn die am dom an... müsste ich die erhebung wegflexen? bin mit den dingern echt am verzweifeln

    die passen auch nicht auf originaldämpfer... gibts auch noch andere fahrwerke als die von k-tec die in die domlager passen

    glg böckie

  6. #1106
    Grünschnabel Avatar von KapitänST
    Registriert seit
    07.11.2018
    Beiträge
    23
    Bedanken
    4
    3 Danke in 3 Beiträgen

    Bilstein B12 oder ST Suspension STX

    Ahoi zusammen,

    Möchte meinem ST mehr Tiefgang geben. Habe noch das Serienfahrwerk drinnen und das schon seit 166.000km. Mich stört optisch vorallem der höhere Arsch (habe kein Reserverad oder Gastank im Kofferraum). Einige haben ja das B12 Sportfahrwerk verbaut und waren ja sehr zufrieden. Hier ein paar fragen:
    - Kommt der ST dann auf eine ausgewogene Höhe? (kein höherer Arsch wie Serie)
    - Ist das Fahrverhalten deutlich straffer zu Serie?
    - Ist die Höhe noch Alltagstauglich? (Parkhauseinfahrten)

    Die andere Möglichkeit wäre das STX Gewindefahrwerk von ST Suspensions. Das wäre gerade mal 200 Euro teuerer als das B12. Habe allerdings nicht viel Erfahrungsberichte dazu gefunden. Ich denke mal das Die Tochterfirma von KW ihr Handwerk versteht.

    Zu tief wollte ich auch nicht runter, weil ich gerne mal Landstrassen ballere und in der Stadt unterwegs bin.

    Gruss der Kapitän
    "Das muss drücken im Gesicht, sonst taugt das nix!!!"

  7. #1107
    Wahnsinniger Avatar von harm
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.810
    Bedanken
    6
    128 Danke in 100 Beiträgen
    Zitat Zitat von KapitänST Beitrag anzeigen
    Ahoi zusammen,

    - Kommt der ST dann auf eine ausgewogene Höhe? (kein höherer Arsch wie Serie)
    - Ist das Fahrverhalten deutlich straffer zu Serie?
    - Ist die Höhe noch Alltagstauglich? (Parkhauseinfahrten)



    Zu tief wollte ich auch nicht runter, weil ich gerne mal Landstrassen ballere und in der Stadt unterwegs bin.
    - ja. Mit Gastank gab's nen Hängearsch den ich mit Federunterlagen behoben habe, ohne Tank ist die Höhe ausgewogen
    - ja, ohne übertriebene Härte, besonders iVm 18" sehr harmonisch, auch auf Langstrecke
    - ja, uneingeschränkt

    - für den Zweck genau richtig. In Hamburg war das scheiße, aber in Hamburg sind die Straßen scheiße. In den Alpen war es richtig gut. Sehr guter Kompromiss.

    Zur Haltbarkeit: die B6-Dämpfer des Fahrwerks stecken immer noch drin, nach 240.000 km immer noch schick.

  8. Der folgende Benutzer bedankt sich bei harm für den nützlichen Beitrag:

    KapitänST (16.06.2019)

  9. #1108
    Grünschnabel Avatar von KapitänST
    Registriert seit
    07.11.2018
    Beiträge
    23
    Bedanken
    4
    3 Danke in 3 Beiträgen
    Das klingt ja schon mal sehr gut. Bin günstig zu einem gebrauchten b12 gekommen (ca. 25.000km laufleistung und kein track). Wenn die dämpfer bei harm immer noch so gut sind habe ich keine bedenken, dass sie bei mir schlecht sein könnten.
    Fahre übrigends im sommer 18" mit et 45 und winter die original st felgen. Bin mal wirklich auf die optik und vor allem das fahrverhalten gespannt. Werde nach dem einbau darüber berichten.
    einen schönen sonntag zusammen
    "Das muss drücken im Gesicht, sonst taugt das nix!!!"

  10. #1109
    Grünschnabel Avatar von KapitänST
    Registriert seit
    07.11.2018
    Beiträge
    23
    Bedanken
    4
    3 Danke in 3 Beiträgen
    Melde mich nochmal zum thema bilstein b12.
    Vom fahrverhalten ist es ein grosser unterschied zum originalfahrwerk. Es ist straffer und härter, aber trotzdem noch komfortabel genug für den stadtverkehr. Bei schnellen, kurvigen strecken liegt der ST viel satter in den kurven und neigt weniger zum ausbrechen. Der grenzbereich verschiebt sich weiter nach hinten.
    Zur optik kann ich nur sagen, dass er jetzt auf gleicher höhe der beiden achsen ist. Vorher hatte mich der hohe arsch gestört. Sieht für mich ansprechend aus und ist absolut alltagstauglich für parkhäuser und tiefgaragen.
    Also wer nicht richtig tief fahren will und mehr wert auf performance legt, ist mit dem fahrwerk absolut richtig. Preis-Leistung stimmt auf jeden fall. Hab allerdings nicht die b6 dämpfer drinnen, sondern die b8.
    Hab das fahrwerk gebraucht gekauft und funktioniert trotzdem einwandfrei.

    Vorher:
    https://www.directupload.net/file/d/...cz69pg_jpg.htm

    Nacher:
    http://www.directupload.net/file/d/5...kg9gce_jpg.htm
    "Das muss drücken im Gesicht, sonst taugt das nix!!!"

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •