Ford-ST-Shop.com - Performance- und Tuningteile für ST und RS Modelle



Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Bei meinem ST MK2 steht eine Fahrwerkserneuerung an.Erfahrungswerte z.B. ST X usw.

  1. #1
    Grünschnabel
    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    5
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen

    Bei meinem ST MK2 steht eine Fahrwerkserneuerung an.Erfahrungswerte z.B. ST X usw.

    Hallo,

    mein ST hat jetzt 200 000 km auf dem Tacho stehen. Die Stoßdämpfer müssen demnächst getauscht werden. Ich benötigte von euch ein paar Erfahrungswerte diesbezüglich.

    Prinzipiell bin ich vom Fahrverhalten des originalen Fahrwerks sehr zufrieden. Auf der Nordschleife und mit Federal RSR 595 war es meiner Meinung an seiner Leistungsgrenze bzw. gar leicht überfordert....

    Das neue Fahrwerk sollte nicht unbedingt tiefer sein oder nur moderat tieferlegen, da ich öfters in Tiefgaragen fahren muss und keine innen abgefahrenen Reifen haben möchte durch zuviel negativen Sturz. Es sollte gut Unebenheiten schlucken und ein sportliches Fahren auf Landstraßen und gegebenenfalls eine Runde Nordschleife im Jahr abkönnen. Alltagstauglich und haltbar sein!

    Meine Ideen:

    1. Bilstein B4 oder B6 Dämpfer mit neuen Domlagern und den Serienfedern. Hier stellt sich mir die Frage, ob die Federn mit 200 000 km weiterverbaut können. Oder besser austauschen, da sie brechen!?

    2. Bilstein Eibach B12 Sportfahrwerk mit neuen Domlagern. Hier ist fraglich, ob die Reifen bei der Tieferlegung von 20/25 und inwiefern es Tiefgaragen tauglich ist. Performance und alltagstauglich?

    3. ST Gewindefahrwerk: X , XA (KW V2 Härteverstellung & eine große Feder) , XTA (Härteverstellung, Rennsportfedersystem und Uniballdomlager) bzw. KW V1 . alle mit 10/15 mm Tieferlegung.


    Welche Erfahrungen könnt Ihr dazu berichten?

    Vielen Dank für eure Antworten im Voraus.

  2. #2
    Möchtegern Avatar von Sascha
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    399
    Bedanken
    7
    8 Danke in 5 Beiträgen
    Zu 1.: Die Federn würde ich direkt mit tauschen. Es macht keinen Sinn diese paar Euro zu sparen, um dann evt. demnächst Probleme damit zu bekommen. 200tkm ist auch nicht gerade wenig und ein paar Jahre alt sind die ja auch schon.

    Zu 2.: Ich fahre das Fahrwerk und habe es vor etwa 8tkm einbauen lassen. Auch direkt mit neuen Domlagern von Meyle. Kann ich sehr empfehlen! Es wird allerdings etwas härter. Finde es aber noch alltagstauglich und selbst meine Frau, die mit Tuning überhaupt nichts anfangen kann, findet es noch vollkommen ok. Die Reifen fahren sich innen nicht merklich stärker ab. Da kann ich aber erst final etwas zu sagen wenn die Reifen irgendwann mal runter sind.


    Wenn ich mir deine Wünsche so durchlese, würde ich an deiner Stelle wohl eher zu Variante 1 greifen. Wenn man den Preis mit einbezieht, für dich vermutlich die beste Wahl.
    Bei Variante 2 kommt er schon sichtbar tiefer und da bin ich mir nicht sicher, ob das für dich nicht zu tief ist. Du könntest natürlich noch ein Höherlegungskit verbauen. Aber ob das Sinn macht?

  3. #3
    Grünschnabel
    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    5
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Zu 1.: Die Federn würde ich direkt mit tauschen. Es macht keinen Sinn diese paar Euro zu sparen, um dann evt. demnächst Probleme damit zu bekommen. 200tkm ist auch nicht gerade wenig und ein paar Jahre alt sind die ja auch schon.

    Zu 2.: ........ s. o.


    Wenn ich mir deine Wünsche so durchlese, würde ich an deiner Stelle wohl eher zu Variante 1 greifen. Wenn man den Preis mit einbezieht, für dich vermutlich die beste Wahl.
    Bei Variante 2 kommt er schon sichtbar tiefer und da bin ich mir nicht sicher, ob das für dich nicht zu tief ist. Du könntest natürlich noch ein Höherlegungskit verbauen. Aber ob das Sinn macht?
    Danke erstmal für Deine Konstruktive Antwort!

    Zu 1: Das dachte ich mir auch die Federn mit auszutauschen. Werde hier mal den Preis recherchieren.... Jetzt die Frage besser B6 als B4 Dämpfer?

    zu2: Die Frage ist beim B12 Bilstein Eibach Sportfahrwerk, ob sich die Mehrkosten lohnen mit dem Höherlegungskit und wie das Fahrverhalten ist!? Wer hat das hier im Forum so verbaut und kann etwas berichten?

  4. #4
    Möchtegern Avatar von Sascha
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    399
    Bedanken
    7
    8 Danke in 5 Beiträgen
    Zu 1.: Keine Ahnung, ich kenne beide nicht und habe auch darüber nichts gelesen. Da ich aber die Kiste eh tiefer haben wollte, habe ich danach auch nicht gesucht.

    Zu 2.: https://www.ford-st-forum.com/forum/...15-sts_taucher hat die Kombi verbaut. Schreib ihn ggf. mal direkt an. Er war schon knapp zwei Jahre nicht mehr hier. Kann sein, dass das noch jemand verbaut hat. Bin mir da aber nicht sicher wer es war.

  5. #5
    Wahnsinniger Avatar von harm
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.843
    Bedanken
    6
    129 Danke in 101 Beiträgen
    In meinem ST hatte ich ab km-Stand 160.000 ein Bilstein B12. Grundsätzlich supergeil, insbesondere auf Langstrecke. Aus optischen Gründen hab ich hinten dann ein Höherlegungskit verbaut, damit war ich insgesamt glücklich.
    Insbesondere die Langzeitqualitäten der B6-Dämpfer sind extrem gut. Inzwischen sind wieder serienmäßige Federn aus nem ST mit wenig km drin, die sind auch immer günstig zu haben.
    B6 ist deutlich straffer als B4, in dieser Kombination bin ich aktuell extrem zufrieden. Der Wagen wird auch nur noch als Alltagsauto genutzt, zum Heizen hab ich andere Kisten. Wenn ich ihn aber doch mal rannehme macht er immer noch Spass.
    Ich hab allerdings auch den Rest vom Fahrwerk (kompl. Hinterachse, kompl. Querlenker) vor 2 Jahren gemacht, dementsprechend frisch fährt er sich.

    Powerflex hatte ich zwischenzeitlich an der Vorderachse im Querlenker. War mir dann etwas zu straff, die normalen Buchsen sind schon gar nicht mal so weich.

  6. #6
    Grünschnabel
    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    5
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Zitat Zitat von harm Beitrag anzeigen
    Inzwischen sind wieder serienmäßige Federn aus nem ST mit wenig km drin, die sind auch immer günstig zu haben.
    B6 ist deutlich straffer als B4, in dieser Kombination bin ich aktuell extrem zufrieden. Der Wagen wird auch .
    Vielen Dank für Deine Erfahrungswerte und Info‘s

    Du schreibst das B6 Dämpfer deutlich straffer sind als B4. Sind die B4 gleich straff wie die originalen Dämpfer im ST oder softer?

  7. #7
    Wahnsinniger Avatar von harm
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.843
    Bedanken
    6
    129 Danke in 101 Beiträgen
    Die B6 sind straffer als die ST-Seriendämpfer, die straffer sind als Standarddämpfer im normalen Focus.

    Die B4 für ST und nicht-ST tragen die gleiche Teilenummer, sind also tendenziell weniger straff als die ST-Seriendämpfer von Ford.

  8. #8
    Grünschnabel
    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    5
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen
    Zitat Zitat von harm Beitrag anzeigen
    In meinem ST hatte ich ab km-Stand 160.000 ein Bilstein B12. Grundsätzlich supergeil, insbesondere auf Langstrecke. Aus optischen Gründen hab ich hinten dann ein Höherlegungskit verbaut.....
    Tendiere nach langem überlegen zum B12 Sportfahrwerk. Hast Du bzw. irgendein anderer Fahrer des Bilsteinfahrwerks Probleme das die Reifen an extremem Verschleiß leiden?

    Ich fahre die originalen 18 Zoll ST-Felgen mit 225er Reifen und im Winter 17 Zoll mit 215er Reifen. Kann mir jemand sagen ob das noch mit dem B12 passt ohne etwas an der Karosserie ändern zu müssen? Sind ggf.‘s Spurplatten notwendig?

    Welche Teile des Fahrwerks sollten noch mit erneuert werden, wenn man schonmal dabei ist? Spurstange, Stabibuchsen oder was sind Deine / eure Erfahrungswerte dazu?

    Vielen Dank für die Tipps im Voraus ������
    Geändert von Vanity (23.04.2021 um 09:46 Uhr)

  9. #9
    Spinner Avatar von ST166
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.157
    Bedanken
    23
    81 Danke in 66 Beiträgen
    Wenn überhaupt, dann wirst du nur hinten innen etwas erhöhten verschleiß merken. Aber dagegen kann man was tun.
    Es gibt einstellbare Querlenker und Buchsen mit denen man den Sturz einstellen kann.
    Bei den Buchsen bis zu 1 Grad +-, bei den QL mehr, die kosten aber auch mehr.

    Ich hab die Buchsen drin und bin damit von 2,5 auf 1,5 Grad gekommen und hab kein erhöhten verschleiß. Fahre allerdings ein Eibach Gewinde.
    Also eventuell erstmal die Achsvermessung machen lassen und dann sehen, wieviel Grad er hinten hat.

    Anpassen wirst du nichts müssen, auch Spurplatten sind nicht nötig, sieht mit denen aber besser aus, gerade bei einer Tieferlegung.
    Vorne 15, hinten 20mm sollte ohne nacharbeiten passen.


    Domlager(vorne u. hinten), Koppelstangen und ggf. die Spurstangenköpfe.
    Geändert von st dave (23.04.2021 um 17:39 Uhr) Grund: Unnötiges zittieren entfernt

    |
    Bluefin 3+|Block Mod|OZ Ultraleggera 8x18|Track Motec Nitro 8x18 mit Nankang NS-2R|K&N 57i Generation 2|LLK|3"DP|BlueFlame ab Kat|MTB 200 Zeller|AS Drehmontstütze|Schaltwegverkürzung|Eibach Pro-Steet-S|PowerFlex PU vorne|PFPU & Whiteline Sturzkorrekturbuchsen hinten|Tarox F2000/EBC Bluestuff NDX VA|Stahlflex|ATE Racing Blue|Sound & Connect nachgerüstet|Lausitzring 2:18|Nüburgring 9:05(mit Luft nach oben, da erst meine 6.Runde)

  10. #10
    Grünschnabel
    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    5
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen

    Daumen hoch

    Danke erstmal für das Feedback Die Domlager werde ich definitiv mit erneuern und schauen wie von anderen Teilen der Zustand ist. Achsvermessung noch Einbau ist natürlich auch eine gute Möglichkeit. Könntest Du mir mal einen Link schicken bzw. sagen welche einstellbaren Buchsen Du genau meinst für hinten? Meinst Du so etwas? https://www.r-parts-store.com/Hardra...4-12-Volvo-V50

    bzw.

    https://www.r-parts-store.com/Hardra...4-12-Volvo-V50

    Die Sachen von Hardrace kenne ich von den Honda‘s, gute Qualität und vom Preis ist auch ok!?
    Geändert von st dave (23.04.2021 um 21:23 Uhr) Grund: Unnötiges zittieren entfernt

  11. #11
    Spinner Avatar von ST166
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.157
    Bedanken
    23
    81 Danke in 66 Beiträgen
    Also mit den Köpfen aus dem ersten Link wirst du so nicht viel anfangen können, das sind nur Ersatzteile für den QL aus dem zweiten Link.

    Die QL aus dem zweiten link wären aber z.B. solche. Gibt aber noch von anderen Herstellern, wie z.B. K Sport.
    K-Sport Ford Focus II (DA) Querlenkerset: obere Alu-Querlenker Hint (k-tec-germany.com)

    Dann gibt es auch nur die Buchsen,z.B. von Power Flex
    Powerflex für Ford Focus Mk2 ST (2005-2010) Querlenker oben mit Sturzeinstellung HA PFR19-810GBLK Black Series - Powerflex Deutschland (powerflex-deutschland.de)
    Günstig ist aber anders, dafür 4 Stk.

    oder von Whiteline, die hab ich drin
    Whiteline Querlenker Buchsen HA mit Sturzkorrektur Focus RS 2 | RH Renntechnik (rh-renntechnik.de)


    Komisch ist, das bei den PF Buchsen auch nur +-1 Grad angegeben ist, obwohl da 4 Buchsen bei sind. Eigentlich müssen es ja dann bis zu +-2 Grad sein.


    Zu Hardrace: Ich hab von denen vorne die verstärkten Domlager verbaut. Nach ca. 1,5 Jahr haben die angefangen zu Poltern.
    Die normalen Sachs DL haben davor 4 Jahre gehalten und wurden nur ausgebaut, weil ich dachte, mit den Hardrace was besseres einzubauen.
    Kann Pech gewesen sein mit den HR, oder auch nicht, auf jeden Fall kommen jetzt wieder die Sachs rein.

    |
    Bluefin 3+|Block Mod|OZ Ultraleggera 8x18|Track Motec Nitro 8x18 mit Nankang NS-2R|K&N 57i Generation 2|LLK|3"DP|BlueFlame ab Kat|MTB 200 Zeller|AS Drehmontstütze|Schaltwegverkürzung|Eibach Pro-Steet-S|PowerFlex PU vorne|PFPU & Whiteline Sturzkorrekturbuchsen hinten|Tarox F2000/EBC Bluestuff NDX VA|Stahlflex|ATE Racing Blue|Sound & Connect nachgerüstet|Lausitzring 2:18|Nüburgring 9:05(mit Luft nach oben, da erst meine 6.Runde)

  12. #12
    Grünschnabel
    Registriert seit
    03.05.2021
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4
    Bedanken
    0
    0 Danke in 0 Beiträgen

    Lcheln

    Hallo zusammen!
    Ich hatte in der Vergangenheit ähnliche Probleme bei der Entscheidungsfindung. Bei dem ersten Punkt habe ich ähnliche Bedenken gehabt. Ich habe ich mich nach längerer Überlegung für die Billstein B4 Dämpfer entschieden und auch einen Tausch der Federn vorgenommen. Soweit ich weiß ist der Verbau mit 200 000 km auch noch möglich. Zu den anderen weiteren Punkten habe ich leider keine Erfahrungen gemacht. Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.
    LG
    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln – ein Auto braucht Liebe.

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Session Informationen zu speichern. Dies ist erforderlich, um das Merken der Login Informationen zu ermöglichen, bevorzugte Einstellungen zu speichern, Inhalte zu personalisieren, Social-Media Funktionen bereitzustellen und unseren Traffic zu analysieren. Teilweise wird das Nutzungsverhalten mit unseren Social-Media-Partnern, Advertising und Analysepartnern geteilt.